Referenzen

Rezensionen

Mertgens, Andreas. "Review of 'Ediarum. A toolbox for editors and developers'." RIDE 11 (2019). doi: 10.18716/ride.a.11.4.

Alexander von Humboldt auf Reisen - Wissenschaft aus der Bewegung

Das Akademienvorhaben "Alexander von Humboldt auf Reisen - Wissenschaft aus der Bewegung" ediert und publiziert die zu berarbeitenden Texte (Reisetagebücher, Briefe und andere Dokumente) seit 2015 mit ediarum. Die Ergebnisse werden "digital first" veröffentlicht, d.h. alles ist zuerst digital unter einer freien Lizenz verfügbar. Die edition humboldt digital präsentiert nicht nur die edierten Texte, sondern erschließt sie auch über verschiedene Register zu Personen, Orten, Werken, Institutionen und Pflanzen. Ebenfalls die seit den 1960er Jahren bearbeitete Alexander von Humboldt-Chronologie wird in ediarum gepflegt und aus verschiedenen externen wissenschaftlichen Angeboten angereichert. Mehr zur Edition, dem Einsatz von ediarum und der digitalen Methodik in Kraft/Dumont 2020.

Träger Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Editionstyp Digitale Edition; gedruckte Auswahledition
Digitale Edition edition humboldt digital
Projektlaufzeit 2015-2032

August Wilhelm Ifflands dramaturgisches und adminstratives Archiv

Das Forschungsvorhaben an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften erschließt das ca. 7500 Blatt umfassende dramaturgische und administrative Archiv von August Wilhelm Iffland, das dieser während seiner Direktionszeit von 1796 bis 1814 anlegte. Überwiegend werden dabei Regesten bereitgestellt, in einigen Fällen aber auch edierte Dokumente und Briefe. Personen-, Institutions-, Orts- und Werkregister sowie Sachbegriffe erschließen die Briefe und Dokumente.

Träger Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Editionstyp Digitale Regestausgabe und Edition
Digitale Edition https://iffland.bbaw.de
Projektlaufzeit 2017-2021

Schleiermacher in Berlin 1808-1834. Briefwechsel, Tageskalender, Vorlesungen

Das Editionsvorhaben ediert den Briefwechsel, den Tageskalender und die Vorlesungen aus Schleiermachers Zeit in Berlin. Dabei werden die digital edierten Briefe und Vorlesungen zuerst in der gedruckten Kritischen Gesamtausgabe veröffentlicht. Nach drei Jahren erscheinen sie dann auch in der digitalen Edition im Open Access. Die Tageskalender dagegen werden ausschließlich digital publiziert, da sie insbesondere durch die Vernetzung mit den anderen Materialen profitieren, z.B. die Verknüpfung von notierten Briefeingängen mit den edierten Dokumenten. Die digitale Edition wird durch Personen-, Orts- und Werkregister sowie ein Verzeichnis der erwähnten Bibelstellen erschlossen. Schleiermacher in Berlin diente 2012 als Pilotprojekt für die Entwicklung von ediarum.

Träger Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Editionstyp Gedruckte kritische Gesamtausgabe und digitale Edition
Digitale Edition https://schleiermacher-digital.de
Projektlaufzeit 2012-2025

Commentaria in Aristotelem Graeca et Byzantina

Das Akademienvorhaben ediert Werke und Dokumente der byzantinischen Aristotelesrezeption aus dem griechischen Mittelalter. In der zentralen Datenbank werden fortlaufend Werke und Scholien, sowie die zugehörigen Handschriften katalogisert. Die Texte werden selektiv laufend digital publiziert. Zusätzlich wird ein umfangreicher Handschriftenkatalog und ein Personenregister mit umfangreichen Beschreibungen erstellt und digital publiziert. Die digitale Publikation zeichnet sich insbesondere durch die zahlreichen und vielfältigen Verknüpfungen aus, die die Texte, Personen, Handschriften und Werkregister miteinander verbinden.

Träger Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Editionstyp Gedruckte und digitale Edition mit digitalem Handschriftenkatalog
Digitale Edition https://cagb-digital.de
Projektlaufzeit 2012-2036

Patristisches Textarchiv

Das Akademienvorhaben "Die Alexandrinische und antiochenische Bibelexegese in der Spätantike" ediert Kommentare und Predigten des antiken Christentums. Auf der digitalen Platform "Patristisches Textarchiv" werden diese und weitere Editionen christlicher Texte aus der Antike publiziert und einheitlich zugänglich gemacht. Die edierten Texte werden zum Teil durch vollständige Transkriptionen der überlieferten Handschriften, sowie deutsche Übersetzungen ergänzt. Die digitalen Editionen werden durch Personen-, Orts- und ein Bibelstellenregister erschlossen.

Träger Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Editionstyp Gedruckte kritische Editionen und digitale Platform
Digitale Edition https://pta.bbaw.de
Projektlaufzeit 2011-2032